Kolpingsfamilie Spich: "Wie gehen wir mit unserer Erde um?"

Jul 3, 2019
Der Mensch hat den Auftrag, die Erde zu gestalten und die Schöpfung zu bewahren! Doch wie gehen wir mit diesem Auftrag in unserem Alltag um? Fast 100 Erwachsene und Kinder eroberten bei hochsommerlichen Temperaturen für ein Wochenende vom 28.-30. Juni das familienfreundliche Tagungshaus Marienhof in Königswinter.

Obwohl das Thema Umwelt immer für Gesprächsstoff sorgt, ist es aktueller denn je. Ohne erhobenen Zeigefinger erarbeiteten die Erwachsenen in Gruppen, was jeder Einzelne für die Umwelt leisten kann und was insbesondere die Kolpingsfamilie für unsere Welt auf die Beine stellen könnte. Ehrlich und authentisch reflektierten die Teilnehmer ihren eigenen Umgang mit Umweltbelastungen: was sie verändern könnten und was für sie zurzeit nicht veränderbar ist. Die Referenten Pfarrer Zeyen und Herr Schwartz gaben dabei so manchen Denkanstoß. Mit viel Hoffnung und Optimismus will die Kolpingsfamilie Spich sich auf den Weg machen und für ein Gleichgewicht des Lebens auf unserer Erde eintreten, ohne das Augenmaß zu verlieren.

Während der Bildungsveranstaltung wurden die vielen Kolpingkinder von engagierten Pfadfindern bespaßt und betreut, so dass sich Mütter und Väter, Omas und Opas ganz entspannt auf sich selbst konzentrieren konnten. Die beliebten gemeinsamen Freizeitaktionen mit Alt und Jung kamen an diesem heißen Wochenende selbstverständlich auch nicht zu kurz! Ein spannendes Völkerballspiel (Klein gegen Groß), Lagerfeuer mit Stockbrot backen, Singen, Musizieren und nette Gespräche verstärkten das Gemeinschaftsgefühl.

Für vier Generationen ging das lehrreiche und spannende Wochenende leider viel zu schnell vorbei! Es war schön dabei zu sein!

Text: KF Spich/Doris Radeck

Zurück