Kolpingsfamilie Köln-Ehrenfeld: Zum 20. Mal on Tour

Aug 3, 2022
Vom 19.6. bis 26.6.2022 war die Kolpingfamilie Köln-Ehrenfeld im Odenwald unterwegs. Mit dabei wie jedes Jahr waren unsere Freunde von der Kolpingfamilie Peine, Hildesheim und Köln-Deutz.

Auch in diesem Jahr hatten wir wieder die kompetente und ortskundige Reiseleiterin Christine Kassimir, die uns die ganze Woche begleitet und geführt hat. Ebenso stand uns für die ganze Woche, wie auch schon 2021, ein Bus mit ortskundigem Fahrer der Firma Wissmüller zur Verfügung, der uns jeden Tag um 09:30 Uhr abholte. Am ersten Abend wurden wir mit einer Folklore überrascht. In dieser Woche gingen die Ausflüge bzw. Fahrten nach Buchen, Mosbach, Seligenstadt, Worms, Erbach, Wertheim, Miltenberg, Eberbach und Burg Breuberg im Mümlingtal. In Buchen besuchten wir die Tropfsteinhöhle und fuhren dann weiter nach Mosbach mit seiner sehenswerten Fachwerkarchitektur und machten einen Stadtspaziergang. Dabei besuchten wir die Simultankirche.

Am nächsten Tag ging es nach Seligenstadt. Dort besuchten wir die karolingische Basilika und die Benediktiner Abtei. Hier war der Apothekergarten mit seinen vielen Kräutern sehr interessant. Eine Wanderung am Mainufer mit seiner Fähre war auch sehenswert. Der nächste Tag, einer der Höhepunkte unserer Tour, war der Besuch der Kaiserstadt Worms. Hier besichtigten wir den imposanten Dom aus dem 12. Jahrhundert. Weitere Sehenswürdigkeiten bei unserem Stadtspaziergang waren die Lutherkirche und sein großes Standbild. In Worms haben auch die Nibelungen ihre Geschichte hinterlassen. Durch unsere Reiseleiterin haben wir viel erfahren. Im Dom wurde von uns das Lied „Großer Gott wir loben Dich“ angestimmt und gesungen.

Am 5. Tag fuhren wir nach Erbach, die Heimatstadt von unserer Christine.  Wir machten eine Wanderung  durch den Wildpark Brudergrund und wurden mit Grillwurst und Brötchen und Getränken von ihrem Mann, Tochter und zwei Enkelkinder bedient. Es war eine schöne Überraschung. Vor dem Wildpark hatten wir noch die Schloss Besichtigung unter Führung von Christine.

 

Wertheim am Main war unser nächstes Ziel am 6. Tag. Hier wanderten wir entlang des Limes. In der Stadtkirche von Erbach nahmen wir danach speziell für unsere Kolpingfamilie an einem Gottesdienst in der Stadtkirche von Erbach teil.

Auf dem Rückweg stoppten wir in Eberbach und machten eine Schiffstour auf dem Neckar. Am 25.06., unserem letzten Tag, fuhren wir durch das Mümlingtal und besuchten dort die römische Gutsvilla, deren Grundmauern viel  aus der Römerzeit zeigten. Danach ging es zur Burg Breuberg einer Wehr- und Befestigungsanlage aus dem 12. Jahrhundert, die noch gut erhalten ist. Von dort hatte man einen schönen Blick auf die Odenwald Berge.

Auf dem Weg zurück zu unserem Bus wurden wir wieder von der Familie von Christine mit einem Picknick auf dem Parkplatz überrascht. Alles war schon aufgebaut und bereit. Es gab Odenwälder Spezialitäten und Getränke und die Überraschung war mal wieder perfekt. Danach fuhren wir wieder Richtung Schönbrunn-Schwanheim zu unserem Hotel und machten in Bad König nochmal Halt und wanderten dort durch den Kurpark. Am Abend feierten wir unser Abschlussfest mit einigen Einlagen. An diesem Abend wurde auch unser Theo geehrt, der 20 Jahre lang unsere Touren geplant und durchgeführt hat. Diese Odenwald-Tour ist seine Letzte. Danke Theo.

Die nächste Tour hat schon unser Jürgen geplant und festgemacht. Es geht nach Duderstadt ins Kolpinghaus. Wider Erwarten ist diese Tour schon so gut wie ausgebucht. Am nächsten Tag fuhren wir nach Hause und ließen die schöne Zeit im Odenwald noch mal Revue passieren.

Text: Manfred Dettlaff

Zurück