Freitagsklick: Großväter und Enkel bauen Hotels für kleine Brummer

May 3, 2019
Das ist seit 15 Jahren Kolpingtradition in der Karwoche: Großväter und Enkel verbringen zusammen vier frohe Tage unter der bewährten Leitung von Sabine Terlau.

Am Montag, dem 15. April reisten 16 Großväter und 25 Enkelkinder in froher Erwartung im Haus Marienhof Königswinter an. In der Kennenlernrunde stellten sich Großväter und Enkel vor und nannten ihr Lieblingstier. Wie unterscheiden sich eigentlich Bienen, Wespen und Hummeln? Das erfuhren die Kinder auf einem Waldspaziergang am Nachmittag. Die Waldpädagogen Frau Pöpping und Herr Schmitz erklärten den Kindern viel Wissenswertes über das Leben  von Insekten.

Nach dem Abendessen gab es eine Spielrunde. Besonders der Sitzfußball machte allen sehr viel Spaß! Auch wurden einige Lieder gesungen, die sich die Kinder aus dem Liederbuch auswählen konnten. Nach der Gute-Nacht-Geschichte trafen sich die Großväter in der Kellerbar zu dem einen oder anderen Gläschen Kölsch.
 

Der Dienstag begann mit dem Morgenlob in der Kapelle. Nach dem Frühstück wanderten Großväter und Enkel zum Oelberg. Der anstrengende Aufstieg  wurde durch  eine tolle Aussicht über das Siebengebirge und die Rheinebene belohnt. Unterwegs wurden Stöcke und Tannenzapfen für den geplanten Bau von Insektenhotels gesammelt.

Nach dem Mittagessen besuchte Diözesanpräses Peter Jansen die Gruppe. Er schilderte den Kindern das Leben des heiligen Franziskus und dessen Auftrag „Bau meine Kirche wieder auf!“. Im anschließenden Gottesdienst, den Peter Jansen in der Kapelle zelebrierte, wurde das Thema in der Predigt und in den Fürbitten vertieft.

Am Mittwoch, nach Morgenlob und Frühstück, wurde der Gruppenraum zur Werkstatt. Mit Hilfe des mitgebrachten Werkzeuges und den gesammelten Stöcke, Holzstücken und  Tannenzapfen wurden tolle Insektenhotels gebaut, die den fertig gekauften in nichts nachstanden.

Am Nachmittag wanderte die Gruppe wieder durch das schöne Siebengebirge. Die Kinder tobten sich noch einmal richtig aus. Am Donnerstagmorgen nahte schon der Abschied. Nach Morgenlob und Frühstück bedankten sich Großväter und Enkel herzlich bei Sabine Terlau für die tolle Leitung dieser schönen Tage.

Text: Rainer Nikolay

Zurück