"Enkeltauglich Leben" - eine nachhaltige Qualifizierung

Jun 11, 2021
Caro, Leonore, Sabine, Rüdiger, Albrecht und Dorothea machten sich vom 28. bis 30. Mai auf ins Haus Altenberg, um mit Martina Parzinger vom Kreisbildungswerk Traunstein die Spielleiter*innenausbildung "Enkeltauglich Leben" zu absolvieren.

Begeistert von den Themen der Katholischen Soziallehre und den brandaktuellen Themen der Nachhaltigkeit und der Klimafreundlichkeit machten wir sechs uns ans Werk.

Was sind die vier Lerntypen? Wie kann ich in einer Gruppe die unterschiedlichen Lerntypen ansprechen, so dass sich niemand langweilt? Systemisches Konsensieren oder einfach gesagt Abstimmen mit den Händen, um den größten gemeinsamen Nenner in einer Frage zu ermitteln, sorgten für Diskussion und verblüffende Effekte.

Spaß wollten alle an diesem wunderschönen Wochenende haben und Spaß bekamen wir bei kleinen Probevorträgen, beim Austüfteln des "Nachhaltigkeitsantrags" für die Diözesanversammlung, bei einem Mittagsspaziergang entlang der Dhünn, beim informellen Austausch zu später Stunde. 
Sieben Menschen zu begegnen, die sich seit über sechs Monaten zu dem Thema digital weitergebildet hatten, war für uns etwas ganz Besonderes.

Nun fühlen wir uns gut vorbereitet und freuen uns auf unsere Arbeitseinsätze in Kolpingsfamilien, Kinder- und Jugendgruppen, Schulklassen, Seniorenkreisen, Mitarbeitendengruppen und wer weiss wo noch überall.

Unter dem Motto "Wir – für die Welt von morgen!" engagieren wir uns für eine nachhaltigere und klimafreundlichere Welt und kommen gerne zu euch. Fragt uns einfach!

Dorothea Großheim

Zurück