Diözesanwallfahrt 2019: Vier Geistliche Leiterinnen ausgesandt

Sep 24, 2019
Ein Jahr intensiver Vorbereitung ging dem Ereignis voraus: Am 14. September ernannte Diözesanpräses Peter Jansen im Mariendom in Neviges vier Frauen zu geistlichen Leiterinnen in ihren Kolpingsfamilien.

In sechs Modulen haben sie sich mit den theologischen Grundlagen vertraut gemacht: vom Glaubensbekenntnis über die Beschäftigung mit der Bibel bis hin zur eigenen Rolle als geistliche Leiterin. Auch die Beschäftigung mit Adolph Kolping als Zeugen des Glaubens gehörte dazu.

„Wer Menschen gewinnen will, muss das Herz zum Pfande einsetzen!“ – Nach diesem Ausspruch von Adolph Kolping werden die vier Engagierten in Zukunft in ihren Kolpingsfamilien Gottesdienste leiten und die Gedanken Kolpings auf geistlicher Ebene wachhalten – zum Beispiel als Impuls vor jeder Vorstandssitzung und bei der Gestaltung des Kolping-Gedenktags.

Insgesamt gibt es 22 geistliche Leiterinnen und Leiter im Diözesanverband Köln. Die Beauftragung ist an das Vorstandsamt „Geistliche/r Leiter/in“ gebunden und erlischt mit der Beendigung des Vorstandsamtes. Der neue Ausbildungskurs startet am 28.9.2019. Kurzentschlossene können sich an den Referenten für geistliche Leitung im DV Köln, Dr. Tobias Kanngießer wenden. Kontakt: tobias.kanngiesser@kolping-koeln.de, Fon: 0221 / 2 83 95-16

Text: Kolpingwerk DV Köln/bw

Zurück