Bezirk Rheinisch-Bergischer Kreis: Besuch im "Zerbrechlichen Paradies"

Aug 4, 2022
Am 23.07.2022 sind 41 Mitglieder aus den Kolpingsfamilien des Rheinisch-Bergischen Kreises mit einem Reisebus nach Oberhausen zum "Gasometer" gefahren.

Mit 117 Meter Höhe ist der ehemalige Gasspeicher heute Europas höchste Ausstellungshalle. Dort wird noch bis Ende des Jahres die Ausstellung "Das zerbrechliche Paradies" gezeigt.

Zu sehen sind mehr als 100 preisgekrönte Fotos und Videos im Format 2,55 Meter x 1,70 Meter über das ausgeklügelte Ökosystem "Erde" und die Auswirkungen des Eingriffs der Menschen auf das empfindliche System.

Es geht um die Schönheit unseres Planeten, aber auch um die Zerstörung durch Rodungen und Verschmutzungen. Die Gästeführer zeigten uns anhand der Fotos die paradiesische Artenvielfalt unseres Planeten und wiesen auf die negativen Auswirkungen durch die Klimaerwärmung und Rodung der Urwälder und Verschmutzungen der Meere hin.

Höhepunkt der Ausstellung im 100 Meter hohen Luftraum des Gasometers ist ein 20 Meter großes Modell der Erdkugel. Darauf werden mittels 13 Projektoren detailgetreue Satellitenbilder des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt dargestellt, deren Auflösung weit über der einer gewöhnlichen digitalen Kinoproduktion liegt. Begleitet durch eine dafür komponierte Musik, wird ein 15minütiger Film mit Satellitenbildern gezeigt, auf denen Wolken-, Flugzeug- und Schiffsbewegungen und die Meeresoberflächen zu sehen sind. Das sind Eindrücke, die einen völlig neuen Blick auf die Erde ermöglichen, wie ihn auch Astronauten so nicht kennen.

Die Teilnehmer waren der Meinung: Die Ausstellung im Gasometer ist sehenswert! Sie zeigt deutlich, wie wir den Lebensraum für Menschen und Tiere auf unserer Erde zerstören. Es gibt nur noch eine begrenzte Zeitspanne, in der ein erfolgreiches Handeln dagegen möglich ist. Dazu, so stellen die Wissenschaftler fest, ist ein massiver Rückgang des Treibhausgasausstoßes nötig.

Es liegt an jedem von uns, dazu etwas beizutragen.

Text: Marlies Krause-Tillmann

Zurück